Baugesuche Bild

Veröffentlichung Baugesuche 29. Januar 2021

Auf der Gemeindekanzlei in Raron liegen ab Freitag, 29. Januar 2021 die Baugesuche gemäss angehängtem Dokument zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie, für die Einsichtnahme telefonisch (027 935 86 60) oder per Mail (gemeinde@raron.ch) einen Termin zu vereinbaren.

Baugesuche Bild

Holzereiarbeiten Rottenbord

Aufgrund von Holzereiarbeiten entlang der Rhone in den kommenden Wochen werden Teilstücke des Weges zwischen Raron und Steg zeitweise abgesperrt.
Für Fussgänger wird es im gesperrten Abschnitt jeweils eine Umgehungmöglichkeit geben.

Wir danken für das Verständnis.

Öffentliche Auflage Planungszonen Raron / St. German

Der Gemeinderat von Raron gibt bekannt, dass er an der Sitzung vom 14. September 2020 beschlossen hat, gestützt auf Art. 27 des Bundesgesetzes über die Raumplanung vom 22. Juni 1979 (RPG) sowie Art. 19 des kantonalen Gesetzes vom 23. Januar 1987 zur Ausführung des Bundesgesetzes über die Raumplanung (kRPG), verschiedene Gebiete zu Planungszonen zu erklären.

Planungsabsicht

Das revidierte Bundesgesetz über die Raumplanung (RPG) hält in Art. 15 fest, dass Bauzonen Land umfassen, welches sich für eine Überbauung eignet und dem voraussichtlichen Bedarf für die nächsten 15 Jahre entsprechen. Der „Kantonale Richtplan“ verlangt die Abgrenzung des künftigen „Siedlungsgebietes“, bzw. die Blockierung von Flächen, welche über den Bedarf der nächsten 15 Jahre hinausgehen.
Um einerseits den Vorgaben der Bauzonendimensionierung von Art. 15 RPG gerecht zu werden sowie die Arbeiten im Zusammenhang mit der Festlegung des künftigen „Siedlungsgebietes“ nicht zusätzlich zu erschweren, erlässt der Gemeinderat in Anlehnung an Art. 19 kRPG Planungszonen.
Die Zweckmässigkeit bzw. die zonennutzungsplanerische Festlegung der Flächen innerhalb der Planungszonen soll im Rahmen der künftigen Raumentwicklung überprüft werden. Die Planungsabsicht besteht insbesondere darin, den Zonennutzungsplan und die diesbezüglichen Reglemente anzupassen und eine dem revidierten kantonalen Richtplan und den neuen eidgenössischen und kantonalen Rechtsgrundlagen der Raumplanung entsprechende Entwicklung zu fördern. In diesem Sinne stellen Planungszonen vorsorgliche Massnahmen dar.

Planungszone

Innerhalb der Planungszonen darf nichts unternommen werden, was die vorerwähnte Planungsabsicht beeinträchtigen könnte. Insbesondere dürfen keine baulichen Vorkehrungen oder wertvermehrende Investitionen getroffen werden, die der beabsichtigten Planungsabsicht widersprechen und zu einer zusätzlichen Zersiedlung führen sowie eine allfällige spätere Zuweisung zu einer andern Nutzungszone verunmöglichen. Bauten und Anlagen können auf den bezeichneten Gebieten nur erstellt werden, wenn diese dem beabsichtigten Planungszweck entsprechen.

Geltungsdauer

Die Planungszonen gelten für eine Dauer von fünf Jahren. Sie werden mit der heutigen Publikation des Gemeinderatsbeschlusses im kantonalen Amtsblatt rechtskräftig.

Öffentliche Auflage

Der Gemeinderatsbeschluss sowie der Plan der Planungszonen mit den betroffenen Parzellen liegen ab heutiger Publikation im kantonalen Amtsblatt auf der Gemeindekanzlei zur Einsicht auf. Darüber hinaus können die Unterlagen unter folgenden Links eingesehen werden:

Die geplante Informationsveranstaltung kann wegen Corona-Einschränkungen nicht durchgeführt werden. Es sind an zwei Halbtagen Sprechstunden vorgesehen: am 5. und 15. Februar 2021 jeweils von 15.00 Uhr bis 18.00 auf der Gemeindekanzlei. Für die Sprechstunden und für die Einsichtnahme ist zwingend eine Voranmeldung / Terminvereinbarung bei der Gemeindekanzlei erforderlich.
Sowohl für die Einsichtnahme auf der Gemeindekanzlei wie auch für die Sprechstunde sind die Vorgaben des Kantons betreffend Coronavirus einzuhalten, es gilt insbesondere Maskenpflicht.

Einsprachen

Begründete Einsprachen, namentlich gegen die Notwendigkeit der Planungszone, deren Dauer oder die Zweckmässigkeit der Planungsabsicht, sind gemäss Art. 19 Abs. 3 kRPG schriftlich innert 30 Tagen ab heutigem Datum bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Über unerledigte Einsprachen entscheidet der Staatsrat.

Raron, 22. Januar 2021

Öffentliche Auflage HWS Maachi

Die Einwohnergemeinde Raron legt im Einverständnis mit der kantonalen Dienststelle für Wald, Flussbau und Landschaft das Auflageprojekt «Hochwasserschutz Maachi», gelegen auf dem Gebiet der Gemeinde Raron, gestützt auf das kantonale Gesetz über den Wasserbau vom 15. März 2007 (kWBG), insbesondere dessen Art. 25 ff., während 30 Tagen zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Das Hochwasserschutzprojekt Maachi besteht im Wesentlichen aus einem Geschieberückhaltebecken oberhalb der Kantonsstrasse Richtung St. German und einem Ausleitbauwerk unmittelbar oberhalb des Weilers «Kummendorf». Mit dem Ausleitbauwerk werden zudem ein Überlastkorridor und ein Erddamm zum Schutz des Weilers erstellt.

Das Auflagedossier beinhaltet neben den Plänen der Hochwasserschutzmassnahmen und dem dazugehörigen Technischen Bericht auch einen Umweltbericht. Die Hochwasserschutzbauten kommen teilweise im Gewässerraum des Maachis zu liegen, wofür eine Spezialbewilligung gem. Art. 41c, GSchV erforderlich ist.

Die Pläne und Unterlagen des Auflagedossiers können auf Terminvereinbarung im Gemeindebüro von Raron eingesehen werden. Allfällige Anmerkungen und Einsprachen sind hinreichend begründet innert 30 Tagen ab Bekanntmachung im Amtsblatt schriftlich, in zweifacher Ausführung an die Gemeindeverwaltungen zu richten.

Raron, 22. Januar 2021

Fahrdienst Kleeblatt

Der Fahrdienst Kleeblatt ist auch während der Pandemie im Einsatz!

Die freiwilligen Fahrer/innen begleiten und fahren mit dem Privatauto oder dem rollstuhlgängigen Auto ältere und körperlich eingeschränkte Personen.

Folgende Fahrten werden während der Pandemie organisiert:

  • Arzttermine
  • Therapie
  • Fahrten in ein Impfzentrum

Kosten:          Kilometerentschädigung CHF 0.70/km

Rufen Sie den Fahrdienst Kleeblatt an:
Montag – Freitag: 8.00 – 11.30 Uhr – Telefon 027 324 47 27
Wenn möglich Fahrten drei Tage im Voraus reservieren.

Wanderweg Lötschberger im Bietschtal gesperrt

In den Wintermonaten von Dezember – März bleibt der Wanderweg Lötschberger Südrampe zwischen Hohtenn und Ausserberg geschlossen.

Während dieser Zeit kann es zu Unterbrüchen (Erdrutsche, Lawinenabgänge, Steinschlag etc.) des Weges kommen. Die Begehung erfolgt auf eigene Gefahr.

Zwischen Rarnerkumme und Riedgarto besteht zudem eine Umleitung (zusätzliche Wanderzeit ca. 1.5 Stunden).

Die Lötschberger Südrampe ist von April – November täglich begehbar.

Scheibenmoos

Information zu den Gemeindedienstleistungen

Die Schalter des Gemeindebüros, des Registerhalters und der AHV-Zweigstelle werden aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus ab Freitag, 15. Januar 2021, 11.30 Uhr bis auf Weiteres nach Termin auf Vereinbarung bedient.

  • Einwohner und Einwohnerinnen, die eine Dienstleistung der Gemeinde beanspruchen möchten, bei der eine persönliche Vorsprache nötig ist (z.B. Beantragung ID-Karte), können telefonisch unter 027 935 86 60 oder per Mail: gemeinde@raron.ch einen Termin vereinbaren.
  • Für Dienstleistungen des Registerhalters kontaktieren Sie bitte Herr Schmid Urs, Telefon-Nr.: 079 213 39 13 / E-Mail: registerhalter@raron.ch
  • Für Dienstleistungen der AHV-Zweigstelle kontaktieren Sie bitte Frau Bittel-Ruffener Sylvia, Telefon-Nr.: 078 652 43 72 / E-Mail: ahv@raron.ch

Steuererklärungen und weitere Dokumente senden Sie uns bitte per Post zu oder legen diese in den Gemeindebriefkasten (beim Eingang der Gemeindekanzlei). SBB-Tageskarten werden bis auf Weiteres per Post zugestellt.

Viele Dienstleistungen können im Online-Schalter getätigt werden. Die Gemeindeverwaltung ist nach wie vor telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Baugesuche Bild

Veröffentlichung Baugesuche 15. Januar 2021

Auf der Gemeindekanzlei in Raron liegen ab Freitag, 15. Januar 2021 die Baugesuche gemäss angehängtem Dokument zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie, für die Einsichtnahme telefonisch (027 935 86 60) oder per Mail (gemeinde@raron.ch) einen Termin zu vereinbaren.

Baugesuche Bild

Einladung zur Budget-Urversammlung

Gemäss öffentlichem Anschlag vom 14. Januar 2021 sind Sie eingeladen,
an der ordentlichen Budget-Urversammlung vom

Mittwoch, 3. Februar 2021, um 19:30 Uhr
in der Mehrzweckhalle MZH in Raron teilzunehmen.

Die Einladung mit den Traktanden finden Sie hier.
Die detaillierten Informationen und den Voranschlag 2021 finden Sie hier.

Falls die Urversammlung aufgrund der neuesten Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus nicht durchgeführt werden kann, werden wir die Bevölkerung entsprechend informieren.