Urversammlung vom 16. Juni 2021 / Gesunde Finanzen in Raron

Raron erzielt Cash Flow von 2.9 Mio. Franken

Anlässlich der Urversammlung vom 16. Juni 2021 präsentierte der Gemeinderat von Raron den 47 Anwesenden erneut eine erfolgreiche Verwaltungsrechnung. Die laufende Verwaltungsrechnung 2020 schliesst bei Erträgen von 10.213 Mio. Franken und Aufwendungen von 7.313 Mio. Franken mit einem Ertragsüberschuss vor Abschreibungen (Cash Flow) von CHF 2.9 Mio. Nach Abzug der ordentlichen und ausserordentlichen Abschreibungen in der Höhe von 2.288 Mio. Franken verbleibt ein Ertragsüberschuss von 612’667 Franken. Durch diesen Ertragsüberschuss erhöht sich das Eigenkapital auf 13.791 Mio. Franken. Das Nettovermögen beträgt neu 2.767 Mio. Franken oder 1’423 Franken pro Kopf der Bevölkerung (bei 1’945 EW).

Hauptinvestition 2020: Neues Werkhof- & FW-Gebäude in der Industriezone Basper

Die Bruttoinvestitionen der Gemeinde Raron belaufen sich im Jahre 2020 auf 4.618 Mio. Franken. Nach Abzug der Investitionsbeiträge Dritter und der Passivierungen von 0.291 Mio. ergeben sich Nettoinvestitionen von 4.327 Mio. Franken, welche nicht vollumfänglich mit dem Cash Flow finanziert werden konnten. Die grösste Investition tätigte die Gemeindeverwaltung im Jahre 2020 mit über 2 Mio. Franken in das neue Werkhof- und FW-Gebäude in der Industriezone Basper.

Die Verwaltungsrechnung 2020 und das Protokoll der letzten Urversammlung finden Sie hier.

Archiv
Scroll to Top